Eine Nahrung ohne Gifte wird mehr und mehr zur Illusion

Eine Nahrung ohne Gifte wird mehr und mehr zur Illusion. Und Skandale mit unseren Lebensmitteln zum Normalfall.

So sagt der Agrarökologe Pierre Rabhi in dem gerade deutschlandweit angelaufenen Film „Goodfood, badfood“ von Coline Serreau sehr treffend:

„Alles was wir in die Erde einbringen, landet in unserem Körper. Deswegen sage ich: Wenn wir zu Tisch sitzen, sollten wir uns nicht guten Appetit wünschen, sondern viel Glück. Man weiß nämlich nicht mehr, was man seinem Körper zuführt oder was man seinen Kindern zu essen gibt.“