Die Leber – unser zentrales Stoffwechselorgan

Die Leber ist unsere Stoffwechselzentrale. Es kann kein optimales Wohlbefinden, keine optimale Leistungsfähigkeit ohne funktionierende Leber geben!

einige Funktionen der Leber:

  • Produktion von Gallenflüssigkeit
  • Produktion von Bluteiweißen
  • Produktion verschiedener Hormone
  • Bildung von Gerinnungsfaktoren für das Blut
  • Aufnahme und Speicherung von Nährstoffen
  • Speicherung des Blutzuckers in Form von Glykogen (angeregt durch das Hormon Insulin)
  • Freisetzung von Blutzucker und das Abgeben in die Blutbahn (durch das Hormon Glukagon)
  • ist maßgeblich am Fettstoffwechsel beteiligt
  • Abbau von Alkohol (der auch durch Gärungsprozesse im Darm entstehen kann)
  • Entgiftung von Ammoniak (stark giftig), der beim Abbau von Aminosäuren entsteht und Umbau in ungiftigen Harnstoff, der über die Nieren ausgeschieden werden kann

mögliche Belastungen für die Leber:

  • Viren (Hepatitis A, B und C
  • Alkohol
  • Umweltgifte (Rückstände von Pestiziden und Herbiziden in Obst & Gemüse, …)
  • Medikamente
  • Ammoniak / Ammonium aus dem Aminosäurenstoffwechsel
  • Schwermetalle (Quecksilber aus Amalgamplomben, Blei …)
  • Wohnraumgifte aus Holzdecken, Teppichböden, Möbeln … (u.a. Formaldehyd, PCB)
  • Lösungsmittel in Farben und Verdünnungen

Als Hinweise auf eine „überlastete“ Leber sollte man nicht nur die „Leberwerte“ von Laboruntersuchungen sehen, sondern auch unspezifische Symptome beachten, vor allem wenn mehrere gleichzeitig auftreten, z. Bsp.:

  • chronische Müdigkeit (Sprichwort: „Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit“)
  • ständige Blähungen und Druckschmerzen im Oberbauch
  • Hämorrhoiden
  • Gelbfärbung der Augen